Pfefferclub

Was ist der Pfefferclub?

Das ist eine Gruppe jung gebliebener Sportlerinnen und Sportler „über 50“, die Freude an der Bewegung und an gemeinsamen Unternehmungen hat.

Was bietet der Pfefferclub?

An vier Vormittagen in der Woche ist die Teilnahme an Gymnastik, Ballspiel und Thai Chi- Entspannung sowie einmal wöchentlich Aufbausport an Geräten in unserem Bewegungszentrum möglich.

Was interessiert uns im Pfefferclub außerdem?

Einmal im Monat haben wir viel Spaß am Kartenspiel, weitere Ideen werden über das Jahr verteilt aufgegriffen und in die Tat umgesetzt wie zum Beispiel Theaterbesuche, Wanderungen oder wir schauen uns einen guten Film an.

Fazit: Der Pfefferclub bietet aktiven Damen und Herren „über 50“ eine vielseitige Freizeitgestaltung in fröhlicher Runde. Kommen Sie unverbindlich zum „Schnuppern“ und wenn es Ihnen bei uns gefällt, freuen wir „Pfefferer“ uns über jeden Neuzugang. Schnuppern ist jederzeit möglich.

Also: TRAUEN SIE SICH !!!

Wirbelsäulengymnastik

Koordinations- und Ausdauertraining, gezielte Kräftigungsübungen zur Stabilisation der Wirbelsäule, Dehn- und Entspannungsübungen zur Aufrichtung der Körperhaltung.

Ball-Spiel-Spaß

Altersgerechte Spiele mit dem Ball Schwerpunkt: Neues Spiel mit einem leichten Wasserball, über ein Badmintonnetz, nach modifizierten Volleyballregeln Spielerzahl: 3:3 oder 4:4 für begeisterte Ballspiele.

Fit im Kopf und in den Beinen

Ein abwechslungsreiches Programm, ab 60, das sowohl das Gehirn als auch die Muskeln trainiert. Mittels kleiner Spiele und Gymnastik erweckt die Stunde Freude an der Bewegung.

Funktionsgymnastik

Erwin Losch, engagierter Übungsleiter im Gesundheitsbereich bietet rücken- und gelenkfreundliche Gymnastikübungen auf dem Pezzi-Ball an Stärkung der Rumpf- und Beinmuskulatur Dehnung der Muskulatur zur Erhaltung der Beweglichkeit.

Tai-Chi/Qi-Gong

Sanfte Bewegungsabfolgen unterstützt durch den bewussten Atem fördert die Körperwahrnehmung und sorgt für innere Ausgeglichenheit.

Kegeln

In Stuttgart/Freiberg treffen sich kegelfreudige Mitglieder um die Kugeln zum Rollen zu bringen verschiedene Kegelspiele sorgen für einen vergnüglichen Nachmittag.

Ganzkörperkräftigung

Die großen Muskelgruppen werden mittels Kleingeräten wie Hanteln, Flexabänder, Gewichtsmanschetten... gekräftigt eine Aufwärmphase und Entspannungsphase runden die Stunde ab.

Beckenbodengymnastik

Speziell für Frauen, die unter Blasenschwäche oder Rückenproblemen leiden Pezzi-Ball-Aerobic und Atemübungen leiten die Stunde ein Folgend von Wahrnehmungs- und Anspannungsübungen des Beckenbodens, mit Hilfsmitteln wie Handtücher, Kirschkernsäckchen und Bällen Ziele: neue Kraft und Stabilität in der Körpermitte, geschmeidiger Gang, ein aufgerichteter Körper und Festigung der Haltemuskulatur der inneren Organe.

Walking

Flottes Gehen durchs Gelände mit bewusstem Einsatz der Arme beginnend und endend mit Atem- und Dehnübungen gelenkschonendes Herz-Kreislauftraining an der frischen Luft.

Unsere Abteilung erhebt neben dem Vereinsbeitrag von jedem Mitglied zusätzlichen Beitrag von:

  • für TVC-Mitglieder 180,00 € (Jahreszahler) oder 45,00 € (Quartalszahler)
  • für Nichtmitglieder 300,00 € (Jahreszahler) oder 75,00 € (Quartalszahler)

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie gerne von unserer Geschäftsstelle.

Was sagen die Aktiven selbst zu dem Angebote "Pfefferclub"?

Auszüge aus den Interviews, anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des Pfeffer-Club:

Günter, du bist ein sehr sportlicher Mann und in verschiedenen Vereinen zuhause. Früher warst Du aktiver Wasserballspieler und bei den Deutschen Meisterschaften im Mannschaftsschwimmen dabei.

  • Wie kamst Du zum TVC und zum Pfeffer-Club?
  • Über eine Anzeige in der Zeitung habe ich vom TVC-Pfeffer-Club erfahren. Da es im Angebot ein seniorengerechtes Ball-Spiel gibt, bin ich bereits 5 Jahre dabei.
  • Was machst Du mit und was gefällt Dir daran?

Ich spiele sehr gerne Ball. So komme ich jeden Montag zu den Ball-Spielen. Ich bevorzuge mittlerweile Ball-Spiele, die ohne Körperkontakt auskommen. Die Verletzungsgefahr ist hierbei geringer. Mit den Jahren lässt die Risikobereitschaft nach. Der Leistungssport ist in den Hintergrund getreten. Heute ist mein Bewegungsspektrum vielfältiger

Ich spiele sehr gerne Ball. So komme ich jeden Montag zu den Ball-Spielen. Ich bevorzuge mittlerweile Ball-Spiele, die ohne Körperkontakt auskommen. Die Verletzungsgefahr ist hierbei geringer. Mit den Jahren lässt die Risikobereitschaft nach. Der Leistungssport ist in den Hintergrund getreten. Heute ist mein Bewegungsspektrum vielfältiger und am Gesundheitssport ausgerichtet.

Anita, du bist auch schon lange dabei und unsere älteste Teilnehmerin.

  • Wie geht es Dir damit? Kannst Du alles mitmachen?

Sehr gut. Ich fühle mich jung und kann überall dabei sein.
Am liebsten sind mir die Ballspiele. Danach fühle ich mich richtig gut. Der ganze Körper kommt in Bewegung. Auch Tai-Chi liegt mir. Dadurch werde ich innerlich ruhig. Diese Ruhe gibt mir Kraft im Alltag.

  • Hat sich durch den Sport etwas in deinem Leben verändert?

Ich bin beweglicher geworden. Meine Fitness hat sich verbessert. Neue Kontakte sind entstanden und Freundschaften gewachsen.

Siggi, mit Inge-Marie und Regine bist Du aktiv in der Tennisabteilung und gemeinsam seid Ihr zu uns gestoßen.

  • Warum habt Ihr Euch zusätzlich im Pfeffer-Club angemeldet?

Uns hat das Gymnastikprogramm zugesagt. Es sorgt für einen guten Ausgleich zum Tennis. So können wir hoffentlich noch lange mit dem Tennis weitermachen.

Woher kommt der Name "Pfeffer-Club"?

Um Tradition mit Innovation zu verbinden wurde bei der Namensgebung des 50-Plus Projektes auf die einstige TVC-Pfefferriege zurückgegriffen.

Auch in dieser Gemeinschaft, die Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet wurde, standen Sport und Geselligkeit in Verbindung.

Der Name "Pfefferclub" ist auf das TVC-Ehrenmitglied (seit 1859), Turner und Paten der Turnerriege zurückzuführen, der wegen seiner deklamatorischen Leistungen und seines Humors nach dem Pfeffer von Stetten gerufen wurde. Der Pfeffer von Stetten machte durch seine aufmüpfigen und schlagfertigen Art von sich reden. So entwickelte sich die Turnerriege zur Pfefferriege und verbrachte schöne Stunden zusammen auf dem Sportgelände.

Auszeichnung

Innovationspreisverleihung auf dem zweiten Stuttgarter Sportkongress 1999. Geehrt wurden erstmals innovative Angebote von Vereinen. Der Preis wurde gemeinsam vom Ministerium für Kultus und Sport Baden-Württemberg, dem Deutschen Turnerbund sowie dem Badischen und Schwäbischen Turnerbund gestiftet.

Pfefferclub-Bilder

Kontakt zum Pfefferclub

Ansprechpartnerin:
Elfriede Röck

Tel.: 0711/5283095
Mail: elfriede.roeck(@)arcor.de