eSports beim TVC

Was ist eigentlich eSports?
Die eSport-Szene wächst in Deutschland kontinuierlich. In anderen Ländern wie Korea oder Japan hat sich das Computerspielen bereits als Sport etabliert. Fast alle Fußball Bundesligamannschaften haben diesen Trend erkannt, und haben eigene Spieler die dies professionell betreiben. Die Fan Base von eSports ist immens groß, so kommen zu großen Turniere tausende Zuschauer und Millionen verfolgend die Meisterschaften über Streaming Kanäle.

Warum eSports im Verein?

Wir wollen durch eSports die Grundwerte des Vereins weiter stärken. Durch das gemeinsame spielen bilden wir geschützte Zonen für jugendliche Spieler, und fordern die Begeisterung an diesem Sport.

Was wird gespielt?

Bei uns wird ausschließlich FIFA 2019 gespielt. 

Trainingszeiten FIFA 19

Du hast Lust mit und gegen andere zu spielen?

Jeden Dienstag und Donnerstag von 17.30 - 19.30 Uhr in unserer eSports Zone in der TVC Sporthalle finden unsere eSports Trainings statt. 

1. Württ. eSport Cup

Im Sportforum des TSV Schmiden fand am Samstag, 10. November 2018 um 10.00 Uhr der erste Baden-Württembergische eSport-Cup zwischen den Breitensportvereinen VfL Herrenberg, SportVG Feuerbach, TSV Calw, TSV Schmiden und TV Cannstatt. Mit jeweils vier Spielern traten die Vereine im Teamwettbewerb gegeneinander an.

Die Duelle wurden im klassischen Liga-Modus ausgetragen. Für den TV Cannstatt gingen Elias Stodtko, Jonathan Lutz, Christos Koutretsis und Marcelo Fradinho Suzano auf den virtuellen Rasen. Alle Spieler absolvierten zuvor ein 2-wöchiges Trainingscamp auf dem Gelände des TV Cannstatt. In der ersten Partie des Turniers standen die Jungs ihren Kontrahenten des TSV Calw gegenüber – mit 9:1 unterlagen sie ihrem Gegner im ersten Spiel. Die Spieler des TV Cannstatt hatten, bis zum wohlverdienten Sieg gegen die Sportvg. Feuerbach mit 6:4, sehr mit ihrer Nervosität zu kämpfen.  

Das Finale zwischen dem TSV Calw und dem VfL Herrenberghielt hielt bis zum Schluss, was es versprach: Spannung. Die drei Einzelpartien endeten mit einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden. Somit war die Entscheidung um Platz 1 erneut vertagt. Nach hochspannenden Spielen im Doppelstand endete es mit je einem Sieg für die beiden Teams ausgeglichen.    

Ein alles entscheidendes Elfmeterschießen brachte die Entscheidung. Bei den ersten sechs Schüssen, war der Torwart die Endstation. Von dieser Torwartleistung waren nicht nur die Spieler beeindruckt. Mit kaum zu überbietender Spannung folgte das entscheidende Duell: Der TSV Calw traf gegen den VfL Herrenberg, der nun nachziehen musste, um weiter im Spiel zu bleiben. Zum Ende zeigte der Calwer Spieler ein hohes Maß an Nervenstärke und parierte den letzten Schuss des VfL Herrenberg Spielers. Der Gewinner des ersten Baden-Württembergischen eSport-cup 2018 stand nun fest: der TSV Calw.   

Durch den Sieg des TSV Schmiden gegen die Sportvg. Feuerbach blieb der TV Cannstatt auf dem 4. Platz in der Tabelle stehen.   

Der eSport-Cup war eine erste Vorschau, wie eSport in Kooperation mehrerer Breitensportvereine auf nicht-kommerzieller-Ebene gespielt und umgesetzt werden kann. Die Atmosphäre war durchgehend positiv, die Spieler stets fair und durch das gemeinsame Interesse fand ein interessanter Austausch auf allen Seiten statt.   

Im Namen des TV Cannstatt sind wir froh, dass wir diese Erfahrungen machen durften und sind jederzeit für neue Herausforderungen sowie Anregungen offen, denen wir uns natürlich stets stellen.   

An dieser Stelle danken wir allen Mitwirkenden, unseren Kontrahenten und unseren TV Cannstatt Jungs für ihr Engagement, ihre Bereitschaft und ihre Tatkraft.

Kontakt zum eSports

Max Renz
Tel.: 0711 / 52089460
Mail: m.renz(@)tvcannstatt.de

Unsere Unterstützer beim eSports!

Ein herzlicher Dank geht an unsere Unterstützer, die maßgeblich zur Umsetzung des Projekts eSports im TVC beitragen!