Tennisabteilung des Turnverein Cannstatt 1846 e.V. weiterhin auf Erfolgsspur

  21.03.2022 •     TV Cannstatt - Gesamtverein
Bad Cannstatt/Schnarrenberg - Die Erfolgsbilanz der Sommersaison 2021 findet auch in der Hallensaison 2021/2022 ihre Fortsetzung. Von den elf gemeldeten Mannschaften des TVC haben fünf reelle Aufstiegschancen. Zwei Mannschaften davon, den U15-Juniorinnen sowie den Damen 2, ist schon vor dem letzten Spieltag der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

 

Selten in den letzten Jahren war der Damenbereich der TA TV Cannstatt leistungsmäßig stärker und erfolgreicher. Dies ist vor allem auch dem sehr starken Nachwuchs zu verdanken. Wie schon im Sommer holten die U15-Juniorinnen souverän den Meistertitel auf den Schnarrenberg und feiern somit den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1. Merit Marie Fuchs, Ena Maric, Franziska von Düsterlho, Chiara Mahl und Anna Mönkemöller blieben in der Bezirksstaffel 2, in ihrer starken und ausgeglichenen Gruppe, in teilweise hart umkämpften Matches unbesiegt. Spielentscheidend waren über die Hallensaison hinweg die Wettkampfstärke und die spielerische Klasse der Cannstatter Juniorinnen. Seit Sommer 2020 holte dieser Jahrgang sechs und somit alle möglichen Meisterschaftstitel. Zwei gewonnene U12-Titel sowie vier U15-Meisterschaften (jeweils Sommer- und Wintersaison) sind Ausdruck der Leistungsstärke und machen viel Hoffnung für die Zukunft.

Ebenfalls Meisterinnen sind die Damen 2 der TA TV Cannstatt und somit ein weiterer Beleg für die hohe Leistungsdichte bei den Tennisspielerinnen im Verein. Ihr letztes Spiel gewannen die Damen souverän gegen den TC Weiß-Rot Stuttgart 3 mit 4:2 und dürfen nächstes Jahr ihre starken Leistungen, dann in der Bezirksstaffel 2, eine Liga höher auf den Tennisplatz bringen. Schon vor dem letzten Spieltag (2. April) können sich Janika Knau, Katharina Vomhoff, Lisa Schmidt, Franziska von Tirpitz, Isabel Braun, Ann-Kathrin Abt, Gloria Schäfer und Vanessa Lenkenhoff entspannt zurücklehnen, sie sind spielfrei.

Den Aufstieg knapp verpasst haben die Damen 1 in der Bezirksstaffel 2. Auch der eindeutige 5:1-Heimsieg gegen den TC Schönaich 1 im letzten Spiel der Wintersaison hat nicht gereicht, um den Aufsteigerinnen von der TA SV Böblingen 2 den Gruppensieg zu entreißen. Der unangefochtene zweite Tabellenplatz, punktgleich mit den Böblingerinnen, war dennoch eine starke Saisonleistung. Für die Cannstatterinnen spielten Claudia Gürsch, Melanie Born, Merit Marie Fuchs, Neda Sehhat, Janika Knau, Katharina Vomhoff und Franziska von Tirpitz.

Darüber hinaus haben die U18-Juniorinnen einen guten dritten Tabellenplatz in der Bezirksstaffel 2 belegt. Somit sicherten sich die Juniorinnen vom Schnarrenberg in einer starken Gruppe den Ligaerhalt.

Nach erfolgreichen letzten Jahren spielen die Tennisherren des TV Cannstatt auch im Winter groß auf und beweisen einmal mehr ihre ebenfalls breite sowie gleichzeitig hohe Leistungsdichte.
Die Herren 2  liegen nach vier von fünf Spielen ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz in der Kreisklasse 1. Ihnen wird der Aufstieg kaum mehr zu nehmen sein. Im wohl vorentscheidenden Aufstiegsspiel gegen den TSC Renningen 3 siegten die Cannstatter ungefährdet mit 4:2. Am 2. April werden die letzten entscheidenden Bälle der Wintersaison im Derby gegen den TC BW Zuffenhausen gespielt.

Eine fast schon identische Ausgangslage bietet sich den Herren 3 des TVC. Vor ihrem letzten Hallenrundenspiel am 2. April gegen den Tabellenletzten, liegen sie ungeschlagen auf Rang eins ihrer Kreisstaffel 2. Nervenstark gewannen die Cannstatter den vergangenen, hart umkämpften, Spieltag gegen den TC Weiss-Rot Stuttgart 3 mit 4:2. Die entscheidenden zwei Match-Tiebreaks gingen an die Herren 3 des TV Cannstatt. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Lukas Springer, Max-Marvin Wick und Mark Ladwig.

Ebenfalls berechtigte Aufstiegshoffnungen dürfen sich die Herren 4 machen. Nach ausgezeichneter und erfolgreicher Leistung (4:2-Heimsieg) gegen die auf dem Papier durchgehend besser besetzte Mannschaft des TC Leonberg 3, sind die Cannstatter (gespielt haben Ben Oei, Daniel Kümmel, Max-Marvin Wick und Mark Ladwig) in ihrer Kreisstaffel 2 weiterhin ungeschlagen. Zum Show-Down um den Aufstieg kommt es am letzten Spieltag, den 9. April, auf der Anlage des ebenfalls ungeschlagenen und punktgleichen TC Weiss-Rot Stuttgart 2.

Leider mussten die Herren 1 ihre Aufstiegshoffnungen in der Bezirksstaffel 1 nach der 0:6- Auswärtsniederlage gegen ihren Angstgegner vom TSC Renningen 1 endgültig begraben. Doch wieder einmal spiegelt das scheinbar völlig eindeutige Ergebnis den wahren Spielverlauf überhaupt nicht angemessen wider. Drei Matches waren hart umkämpft und wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Erwartungsgemäß jedoch, wurden die anderen zwei Einzel sowie ein Doppel gegen die amtierenden Baden-Württembergischen Meister und Vizemeister der U21 (Amar Tahirovic, Aron Funk), verloren. Doch selbst diese Begegnung verdeutlicht, auf welch hohem Niveau sich die Herren des TV Cannstatt mittlerweile bewegen. Über die Aufstiegsspiele in den kommenden Wochen werden wir berichten.

Hansjörg Zitt/Oliver Mayer